MSA Kombinationsfilter 92ABEK/St, A2B2E2K1P2 R D
passend für alle Masken mit mit EN148-1-Gewindeanschluss

Hersteller MSA Deutschland GmbH
Gewicht 0.295 kg
Artikelnummer 320013
  • Äußerst robustes Metallgehäuse mit hervorragender mechanischer Belastbarkeit
  • Zuverlässiger Schutz dank bewährter und optimierter Filtertechnik
  • Flexibel und wirtschaftlich
  • Verschiedenste Varianten für jedes Einsatzgebiet
  • Geringer Atemwiderstand, Unterdruckprüfung einfach durchführbar, Filtereinlass leicht abdeckbar (auch mit Handschuhen)
Produkteigenschaften
Typ K (Organische NH3-Derivate): Ja (Schutzklasse 1) Typ A (Organische Gase und Dämpfe über 65°C): Ja (Schutzklasse 2) Typ B (Anorganische Gase und Dämpfe): Ja (Schutzklasse 2) Typ E (SO2 - Ätzende Gase und Dämpfe): Ja (Schutzklasse 2) Typ P (Partikel): Ja (Schutzklasse 2) Filtertyp: Kombinationsfilter (Gase und Partikel) Typ AX (Organische Gase und Dämpfe unter 65°C): Nein Typ CO (Kohlenmonoxid): Nein Typ Hg (Quecksilber): Nein Typ NO-P3 (Stickstoffoxid-Partikel): Nein Typ NBC (Nukleare, biologische und chemische Kampfstoffe): Nein Anschluss: Rundgewinde nach EN 148-1 (RA)
28,80 € / Stück

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: Es sind nur noch 2 Stück lagernd
Es sind nur noch 2 Stück lagernd

 

MSA Safety - Produkte für den Arbeitsschutz von höchster Güte!


MSA ist der weltweit führende Hersteller von qualitativ hochwertigen Sicherheitsprodukten sowie Gasmesstechnik-Systemlösungen und schützt seit mehr als einem Jahrhundert Menschen in aller Welt.
Das umfangreiche Produktfolio von MSA reicht von einfachen Arbeitsschutzausrüstungen für den Privatgebrauch bis hin zu komplexen Hightechlösungen. Dieses breit gefächerte Angebot an Technologien, Produkten und Dienstleistungen ist auf dem Markt beispiellos.
Das Leitbild dieses renommierten Herstellers besagt: "Unser Ziel ist es, Tag für Tag unseren Kunden zuverlässige, hochwertige Produkte, Geräte und Dienstleistungen zu liefern, welche am Ende eines jeden Arbeitstages für eine sichere Rückkehr nach Hause sorgen".
Nicht ohne Grund ist MSA weltweit als "The Safety Company" bekannt. Das Unternehmen nutzt Präzisionstechnik zur Fertigung hochwertigster Sicherheitsprodukte, damit Menschen in aller Welt in einer sicheren Umgebung arbeiten können. MSA weiß, dass Planung, Gestaltung und Ausführung der besten Sicherheitslösungen bedeutet, dass über den Tellerrand geblickt werden muss.


Sicherer Schutz gegen Gase und Partikel!


Zertifiziert nach DIN EN 148-1 (Atemschutzgeräte - Gewinde für Atemanschlüsse - Teil 1: Rundgewindeanschluß).
Alle außer P3: Zertifiziert nach DIN EN 14387 (Atemschutzgeräte - Gasfilter und Kombinationsfilter).
Nur Filter mit P3: Zertifiziert nach DIN EN 3181 (Atemschutzgeräte - CO- und Reaktor-Filter).
Nur Filter mit P: Zertifiziert nach DIN EN 3181 (Atemschutzgeräte - Partikelfilter).
Nur Filter mit CO: Zertifiziert nach DIN EN 58620 (Atemschutzgeräte - CO- und Reaktorfilter).


Große Erfahrung, Know-How und eine Filterauswahl, die zu den breitesten am Markt zählt, machen die MSA Filter zur ersten Wahl in allen Branchen.

PlexTec Technologie!
Die Hochleistungs-Partikelfilter P3 PlexTec und die Kombinationsfilter verwenden das PlexTec-Filtermedium, wodurch dem Nutzer erhöhter Komfort geboten wird. MSA PlexTec basiert auf einem Partikelfilter-Element mit einer signifikant höheren Filteroberfläche.
Die Reduktion des Einatemwiderstandes verbessert die Leistung und die Gebrauchsdauer des Filters, während gleichzeitig ein leichteres Atmen möglich ist.
Zudem wurde durch die Verwendung der PlexTec Technologie die Größe der Filter reduziert, wodurch sie nun kompakter und leichter sind.

Kriterien für die Auswahl der Filter
Atemfilter schützen Sie vor einer Vielzahl bekannter Schadstoffe, die bei Einatmung Gesundheitsschäden hervorrufen können: Toxische Gase, Dämpfe oder Partikel sowie viele Kombinationen, deren schädliche Wirkung sofort oder später einsetzt.
Die am häufigsten verwendeten Filter sind die des Typs ABEK, welche auf Grund des breiten Schutzes gleichzeitig vor mehreren Gefahrstoffe schützen. Auf Grundlage der EN-Norm 14387 haben diese Filter einen Einsatzbereich, der durch die Codierungen A, B, E und K gekennzeichnet ist.
Vorteile für den Anwender sind: Sichere Auswahl, keine Verwechslungen, wirtschaftliche Beschaffung und einfachere Bevorratung.
Hochleistungs-Mehrbereichsfilter haben einen noch größeren Anwendungsbereich, z. B. die Kombinationsfilter 93 ABEK CO NO Hg/St oder 93 A2B2E2K2 Hg/St.
Weiter unten finden Sie eine Liste mit Beispielen, anhand derer Sie sich erschließen können, vor welchen Gefahrenstoffen Sie sich mit welchem Filter schützen können.

Wie wirksam Filter Atemschutz gewährleisten ist von der Umgebungsluft abhängig:
Der Sauerstoffgehalt der Atemluft muss mindestens 17 Vol.-% betragen!
Art, Eigenschaften und Zusammensetzung der Gefahrstoffe in der Atemluft müssen bekannt sein.
Lokale und nationale Vorschriften sind zu beachten, beispielsweise "Regeln für den Einsatz von Atemschutzgeräten" (BGR 190).
Bei Verwendung von Gasfiltern dürfen keine partikelförmigen Schadstoffe und bei Partikelfiltern keine Schadgase vorhanden sein, ansonsten muss ein Kombinationsfilter verwendet werden. (Kombinationsfilter schützen sowohl vor Gasen als auch vor Partikeln).
Filtergeräte dürfen nicht in geschlossenen Räumen wie Containern, Kanälen etc. verwendet werden, da diese schlecht belüftet sind.
Mit Halb- und Viertelmasken dürfen nur Filter mit bis zu 300g, an Vollmasken und Mundstückgarnituren mit bis zu 500g Gewicht verwendet werden.
Lesen Sie vor Gebrauch immer die mitgelieferte Gebrauchsanweisung.
Für Auswahl und Einsatz eines Atemschutzgeräts ist in jedem Falle der Anwender verantwortlich.


Lagerzeit von MSA Filtern


Für fabrikneu verschlossene und sachgemäß gelagerte Gas- und Kombinationsfilter können folgende Lagerzeiten erwartet werden:
Filter der Typen A, AX, B, E, K, Hg, P3: 6 Jahre
Filter der Typen CO, NO: 4 Jahre
Partikelfilter: 10 Jahre

Hinweise zur ordnungsgemäßen Lagerung finden Sie auf der Verpackung der Filter. Das Verfallsdatum ist auf den einzelnen Filtern vermerkt.
Geöffnete Gas- und Kombinationsfilter sind spätestens 6 Monate nach dem Öffnen zu ersetzen, sofern sie nicht vorher erschöpft sind.

Gebrauchsdauer: Der Ablauf der Lebensdauer von Gas-Filtern kann am Geruch und am Geschmack auf der Reinluftseite erkannt werden. Die Filter müssen dann ausgetauscht werden.
Alle mit "R" gekennzeichneten Partikel- oder Kombinationsfilter, welche gegen Partikel verwendet werden, können für mehr als eine Arbeitsschicht eingesetzt werden. Die Erschöpfung von Partikelfiltern kann an einer Erhöhung des Atemwiderstands erkannt werden.
Bei Kombinationsfiltern müssen abhängig von der vorrangigen Schutzfunktion beide Kriterien beachtet werden.
Beim Einsatz von Partikelfiltern gegen radioaktive Verunreinigungen, Sporen, Bakterien, Viren und proteolytische Enzyme dürfen zum einmaligen Gebrauch nur P3-Filter mit Vollmasken oder Mundstückgarnituren verwendet werden.
Einige Filter haben eine bestimmte maximale Gebrauchszeit (CO-Filterpatronen, Kombinationsfilter 93 Hg/St.).

Filter, die zu Schutz vor gefährlichen Gasen verwendet werden, bei denen das Ende der Gebrauchsdauer nicht durch Geruch, Geschmack oder Veränderung der Oberfläche erkannt werden kann, unterliegen besonderen Vorschriften über die Dauer und Nutzung, welche von der Art des Einsatzes abhängen. Ansonsten muss ein von der Umgebungsluft unabhängiger Schutz verwendet werden.
Darüber hinaus beeinflussen folgende arbeitsplatz- und nutzerabhängigen Einsatzbedingungen die Gebrauchsdauer des Filteratemschutzes:
Atemfrequenz - Je höher die Atemfrequenz, desto höher die Kontaminationsrate des Filters
Temperatur der Umgebungsluft - Je höher die Temperatur, desto kürzer die Lebensdauer des Filters
Luftfeuchtigkeit - Je höher die Luftfeuchtigkeit, desto geringer ist die Aufnahmekapazität von Aktivkohle gegen organische Gase und Dämpfe
Mischungen gefährlicher Stoffe - Weniger aufnahmefähige Komponenten in der Aktivkohle können durch Komponenten ersetzt werden, welche eine höhere Resorption haben